Besuch beim Augenarzt, was beachten?
#1
Hallo,

bei meiner Schwiegermutter wurde im Mai PSP diagnostiziert. Die Erkrankung ist noch nicht so arg weit fortgeschritten.
Nächste Woche hat sie eine Kontrolluntersuchung beim Augenarzt. Auf was muss ich achten, was sollte der Arzt untersuchen, wie erkläre ich dem Augenarzt die Erkrankung, falls er sie nicht kennt?

LG Bolli
Antworten
#2
(07.11.2018, 22:06)Bolli schrieb: Hallo,

bei meiner Schwiegermutter wurde im Mai PSP diagnostiziert. Die Erkrankung ist noch nicht so arg weit fortgeschritten.
Nächste Woche hat sie eine Kontrolluntersuchung beim Augenarzt. Auf was muss ich achten, was sollte der Arzt untersuchen, wie erkläre ich dem Augenarzt die Erkrankung, falls er sie nicht kennt?

LG Bolli

Hallo Bolli,

dass der Augenarzt PSP nicht kennt, kann durchaus vorkommen - obwohl die Erkrankung sich vom Namen her an der Augenmuskellähmung festmacht. Sollte man nicht glauben, ist aber so. Wir haben schon den zweiten Augenarzt, der es nicht kennt.

Was hilft?
Ich habe die Infos der PSP-Gesellschaft mitgenommen für den Anfang. Augenarzt Nummer eins ist dann selbständig losgelaufen und hat sich schlau gemacht. Nummer zwei ist bequemer und verlangt von mir, dass ich ihm Infos bringe. Mache ich nicht, irgendwo hört der Spaß auf und meine Zeit auch.

Da man bei PSP eh nichts machen kann, muss der Augenarzt das Übliche tun: Sehstärke kontrollieren, Grauen Star checken etc. Ganz normal. Was noch sinnvoll ist: bei Doppelbildern kann der Augenarzt Prismenfolien verordnen. Die gibt es in verschiedenen Stärken, so dass man selber je nach Tagesform entscheidet, welche gerade am besten hilft.

Was auch noch sinnvoll ist, falls sich das Symptom schon zeigt: Tränenflüssigkeit verordnen lassen - denn bei fortschreitender Krankheit geht die Frequenz des Blinzelns zurück und die Augen werden trocken, was zu stärkerer Tränenbildung führt und damit zu weinenden Augen (weil es eben nicht durch Blinzeln auf dem Auge verteilt wird). Da hilft Benetzen des Auges, weil man dann bewusst blinzeln muss.

Was schwierig ist, ist die Abgrenzung, woher das Sehproblem kommt: grauer Star, tatsächliche Fehlsichtigkeit oder PSP, überlagert von Doppelbildern... Aber da verlange ich von einem Arzt, dass er sich kundig macht und das dann in den Griff bekommt. Und da werde ich dann auch deutlich, wenn es sein muss.

Ich hoffe, das hilft ein bisschen weiter.

LG
Doppelwhopper
Antworten
#3
Hallo Doppelwopper,

danke für deine Antwort. Welche Infos hast du mitgenommen? Die dicke Infomappe der PSP Gesellschaft?
Oder eine andere?

LG Bolli
Antworten
#4
(08.11.2018, 18:13)Bolli schrieb: Hallo Doppelwopper,

danke für deine Antwort. Welche Infos hast du mitgenommen? Die dicke Infomappe der PSP Gesellschaft?
Oder eine andere?

LG Bolli

Hallo Bolli,

entschuldige bitte, dass ich nicht schnell reagiert habe, war ein paar Tage offline.


Das war nur ein kleines Faltblatt, was ich dabei hatte...

LG
Doppelwhopper
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste